Windows Server 2016 TP4 – Nano Server installieren

Das Release von rückt in greifbare Nähe. Sollten keine größeren Probleme mehr auftauchen so kann man wohl im 3. Quartal 2016 mit der RTM von rechnen. Darum wird es Zeit einmal einen Blick auf den neuen Server zu werfen. Erste Versuche „ohne GUI“ mit dem Server Core wurden mit Windows Server 2008 eingeführt aber nur halbherzig und inkonsequent umgesetzt. Schauen wir mal was der Server bringt.

Der Nano Server erhält nur einen stark eingeschränkten Funktionsumfang. Schließlich basiert der Kernel auf Windows 10 und belegt nach der Installation, je nach installierten Rollen, nur ca. 500-600 MB Speicherplatz. Richtig, ich habe keine Null vergessen. Dabei unterstützt der Nano Server in der TP4 aktuell folgende Rollendienste:

– Dateiserver
– Hyper-V Host
– IIS Webserver
– Failover Cluster
– DNS Server (nicht AD integriert mangels AD Rolle)
– Windows Container bzw. die Windows Docker Variante

Als Voraussetzung für das hier angegebene Szenario benötigt ihr einen Hyper-V Host, einen DC, wenn möglich auch DHCP und auf jeden Fall funktionierendes DNS für die Domäne. Wichtig ist dieser Teil da der Nano Server direkt über die in die Domäne integriert wird. Es gibt nur noch die Möglichkeit des Domänenbeitritts über Offline Domain Join (in einem anderen Artikel bereits beschrieben). Damit also alles funktioniert versehen wir unseren Nano Server mit einer Konfiguration via DHCP. Weiterhin solltet Ihr die nachfolgenden Befehle auf einem System in derselben Domäne in welcher der Nano Server integriert werden soll ausführen. Nicht vergessen: Der Nano Server wird schon während der Erstellung mit der in die Domäne gehoben. Da ich hier mit Testsystemen arbeite führe ich die Nachfolgenden Schritte also immer auf meinem virtuellen DC aus.


Zur Installation auf einem Hyper-V Server geht man dabei folgendermaßen vor:

1. Mounten des aktuellen Windows Server 2016 TP4 Images (z.B. in Windows 10 direkt als Laufwerk oder wie in meinem Fall an die DC VM)

2. Kopieren des Ordners NanoServer auf ein beschreibbares Medium (also nicht das eingebunden Laufwerk) in meinem Fall auf C:\tmp\

Nano01

3. Jetzt müssen wir mit der PowerShell weiterarbeiten. Zur Vereinfachung setze ich erst mal die Location auf mein Arbeitsverzeichnis.

Danach importiere ich die PowerShell Module zum Erstellen oder Anpassen eines Nano Server Image. Mit dem Parameter -Verbose erhaltet ihr einen Überblick über die drei importierten CMDLETs.

nano02

4. Ab jetzt wird die VHDX Datei für unseren Nano Server erstellt. Dabei werden die in der Liste angegebenen Pakete eingebunden und das Computerkonto wird im AD erstellt. Ich nutze das Hochkomma für eine bessere Lesbarkeit. Ihr könnte den Befehl auch auf einer Zeile schreiben!

Dabei sind folgende Parameter wichtig:

-BasePath -> Das Arbeitsverzeichnis zur VHD-Erstellung
-MediaPath -> Pfad zum Windows Server 2016 Installationsverzeichnis
-TargetPath -> Zielpfad für die erstellte VHD-Datei
-Language -> Sprachpaket für die Installation. Ich habe eine deutsche TP4 also de-de
-Storage -> Installiert das Paket für Dateiserver
-Compute -> Installiert das Paket für Hyper-V
-Clustering -> Installiert das Paket für Failover Clustering
-Containers -> Als Windows Container Host
-ComputerName -> Name des neuen Servers
-DomainName -> Domäne zum Beitritt
-OEMDrivers -> Bindet die Standardtreiber für eine physische Installation ein (Boot von VHD)
-GuestDrivers -> Bindet die Hyper-V Treiber ein
-MaxSize -> Größe der virtuellen Festplatte. Lässt sich aber auch noch nachträglich ändern

Weitere Beispiele und Parameter findet Ihr auf den Seiten von Microsoft (Nano Server Hilfe)




nano03

5. Die Erstellung dauert nur wenig Minuten. Anschließend findet ihr im Ordner TargetPath eine VHDX Datei. Diese einfach auf einen Hyper-V Host kopieren, VM erstellen und VHD anbinden, Boot-Reihenfolge beachten und dann starten. Nach wenigen Sekunden sollte euer Nano Server bereit sein.

nano04

Ihr habt jetzt einen Server ohne GUI. Und diesmal wirklich ;). Es existieren keine grafischen Elemente. Und jetzt an alle Linux-Freunde. Der Nano Server hat noch nicht mal so richtig eine Konsole. 99 Prozent der Verwaltung erfolgt ausschließlich remote. Hierzu folgen bald weitere Artikel!

Zur Fehlersuche noch einmal folgende Tipps. Über diese kleinen Hürden bin ich bei meinen Tests gestoßen:

– Der Ordner NanoServer von der Server 2016 ISO muss beschreibbar sein. Sonst funktionieren die Befehle nicht

– Führt die Befehle von einem Domänen Member aus. Sonst fehlen die Rechte zum Erstellen eines Computerkontos.

– Achtet beim Start der Nano Server VM auf die Bootreihenfolge. VHD first!

– Läuft DHCP, DNS und ist der DC erreichbar? Sonst könnt ihr euch nicht anmelden

Mein Fazit: Der Nano Server macht eine gute Figur. Der Aufwand für Updates und damit verbundene Neustarts und Downtime wird sehr gering. Die verfügbaren Rollen reichen vorab. MS wird hier aber bestimmt noch nacharbeiten.

Viel Erfolg und bis bald!

2 Gedanken zu „Windows Server 2016 TP4 – Nano Server installieren

  1. Wieso wird denn überall nur beschrieben wie man den NanoServer in eine VM installiert ? Das kann doch jeder.(übertrieben gesagt).
    Wie man den NanoServer auf einen physischen Host bekommt wird nirgendwo erwähnt. Nach meinen Recherchen kann man einen Windows Bootloader so einrichten, dass er von einer VHD startet. Das ist finde ich aber ein unschöner Weg.
    Vorallem ist in der VHD schon eine Bootpartition angelegt.
    Wenn ich Zeit habe, versuche ich mittels dd for Windows die VHDX auf eine echte Platte zu klonen. So könnte es auch klappen.

    Gruß Matthias

    • Hallo Matthias,

      nach meinem Wissen ist der Einsatz des NANO Servers nur über Boot von VHD möglich. Das hat unter anderem auch was mit Treibern und Co. zu tun. In der heutigen virtuellen Welt liegen die Schwerpunkte einfach nicht mehr auf Physik. Dabei gebe ich dir in sofern recht, dass der NANO-Server selber ja auch als Hyper-V Host nutzbar sein soll. Wie das dann praktisch mit zum Beispiel FC-Adaptern werden soll ist mir zum aktuellen Zeitpunkt auch ein Rätzel da hier ja meist zusätzliche Software installiert werden muss. Ich bleibe bei dem Thema ebenfalls am Ball und schreibe hier etwas wenn ich mehr weis.

      Grüße
      Alex

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.