Windows DHCP Server migrieren

In diversen Projekten stehe ich immer wieder vor der Herausforderung Server innerhalb, aber auch zwischen neuen AD Domänen, zu migrieren. Damit ich bei der alle vorhandene Bereiche, Einstellungen aber insbesondere auch aktive Leases mitnehmen habe ich mir angewöhnt den Export und Import via NETSH durchzuführen.

Dafür wird auf dem alten DHCP Server (der Dienst muss noch aktiv sein) der Export mit folgendem Befehl durchgeführt:

netsh dhcp server export c:\dhcp\dhcp.txt

DHCP-export

Anschließend beende ich den Dienst auf dem alten Server und deaktiviere diesen vollständig um ein versehentlichen Start zu vermeiden.

dhcp-deaktivieren

Die Daten welche im ersten Befehl in die DHCP.txt exportiert wurden kopiere ich auf den neuen DHCP Server. Auf dem neuen Server habe ich mit dem Servermanager lediglich die Rolle DHCP Server installiert. Ich habe keine weiteren Anpassungen oder Vorbereitungen getroffen.

An dieser Stelle importiere ich die Daten mit diesem Befehl:

netsh dhcp server import c:\dhcp\dhcp.txt

dhcp-import

Ein Blick in die DHCP Konsole zeigt das alle Daten migriert wurden.

dhcp-konfig

Um dennoch möglich Konflikte zu verhindern stelle ich zusätzlich die Konflikterkennung in den Eigenschaften des neuen Server auf 3.

dhcp-konflikterkennung

Ich hoffe diese kleine Anleitung hilft dem einen oder anderen weiter.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Windows Server und verschlagwortet mit , von Alexander Damm. Permanenter Link zum Eintrag.
Alexander Damm

Über Alexander Damm

Seit Windows Server 2000 beschäftige ich mich mit den Betriebssystemen von Microsoft. Dabei liegen meine Schwerpunkte auf Active Directory, Exchange Server, Lync bzw. Skype for Business, Cloud Services wie Office 365 oder Azure sowie Security Analysen, Lösungen und Konzepte. Beruflich agiere ich als System Consultant für die datom GmbH aus Dresden und freue mich auf ihre Anmerkungen oder Anfragen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.