Vodafone OfficeNet „Ich könnt mich vergessen“

Mein ersten Erfahrungen mit OfficeNet beschreibt die Fehlermeldung des CTI-Clients recht gut. Weitere Artikel zu diesem Thema folgen.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein und verschlagwortet mit , von Alexander Damm. Permanenter Link zum Eintrag.
Alexander Damm

Über Alexander Damm

Seit Windows Server 2000 beschäftige ich mich mit den Betriebssystemen von Microsoft. Dabei liegen meine Schwerpunkte auf Active Directory, Exchange Server, Lync bzw. Skype for Business, Cloud Services wie Office 365 oder Azure sowie Security Analysen, Lösungen und Konzepte. Beruflich agiere ich als System Consultant für die datom GmbH aus Dresden und freue mich auf ihre Anmerkungen oder Anfragen.

2 Gedanken zu „Vodafone OfficeNet „Ich könnt mich vergessen“

  1. Hallo Naseweis,

    weitere Artikel zu diesem Thema sind in Planung. Wir sind zurzeit leider nicht über eine Evaluierung des Produktes hinaus gekommen. Ihre Antwort auf meinen kleinen Artikel lässt mich aber nichts Gutes erahnen. Haben Sie einen direkten Draht zu Vodafone oder sind Sie selber Vodafone Partner?

    Viele Grüße
    A. Damm

  2. Wird es noch Folgeartikel geben oder kommen Sie ebenfalls vor lauter Anrufen bei der Vodafone OfficeNet Hotline nicht mehr zu anderen Dingen?

    Mein Kern-Arbeitsgebiet kommt gerade völlig zu kurz, weil ich permanent nur mit den Problemen von OfficeNet beschäftigt bin. Wütende Kollegen die nicht telefonieren können, ständige Störungen beim PC-Client (also keine saubere Einbindung der Home Arbeitsplätze), Nicht-Erreichbarkeit der Zentrale, Umständliche Bedienung etc.
    Der OfficeNet Support ist deutlich besser als der richtig schlechte Small Business Support, aber das Produkt an sich ist extrem fehlerhaft. Aus den Problembeschreibungen der Hotliner kann man erkennen, dass die Implementierung extrem wackelig ist. So kann es immer wieder vorkommen, dass Datenbank-Einträge nicht mehr konsistent sind, d.h. eine Änderung wird zwar in der Datenbank A eingetragen, die Änderung wird aber nicht in die Datenbank B geschrieben. Seit fast drei Wochen können wir unseren Anschluss nicht richtig nutzen, da es Probleme mit solchen Inkonsistenzen gibt (Fax nicht erreichbar, Anschlüsse können nicht konfiguriert werden, Änderungen werden nicht gespeichert). Dabei gehört Transaktions-Sicherheit zu den Grundlagen der Informatik…
    Bei solch grundlegenden Problemen gehe ich inzwischen von einem hohen Entwicklungsbedarf auf Seiten Vodafones aus – allerdings scheint nicht die Manpower vorhanden zu sein. Das Produkt ist seit über einem Jahr auf dem Markt und läuft immer noch nicht rund. Bei OfficeNet ist also noch lange nicht mit einem stabilen Betrieb zu rechnen, geschweige denn mit einer Funktionalität die annähernd mit den Konkurrenten wie Deutsche Telefon oder sipgate mithalten kann.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.