SAP Listbox

Eine Listbox bzw. ein Drop-Down-Listfeld ist in relativ einfach zu erzeugen und es vereinfacht die Arbeit dahingehend, dass der Nutzer die Auswahl aus vorgegebenen Werten treffen muss. Das macht es dem Entwickler auch etwas einfacher auf eine bestimmte Auswahl zu reagieren. Auf das gewählte Element in der Listbox kann über die Option „USER-COMMAND“ reagiert werden. Im folgenden Beispiel wird so bspw. die Auswahl in der Fusszeile angezeigt.

Zur einfachen Handhabung einer Listbox gibt es folgende Funktionsbausteine:

Ermittlung der IDs  VRM_GET_IDS
Werte setzen        VRM_SET_VALUES
Werte lesen         VRM_GET_VALUES
Werte löschen       VRM_DELETE_VALUES
Werte auffrischen   VRM_REFRESH_VALUES

SAP Listbox

 

Programmbeispiel:

REPORT z_Listbox.


* Type-Pool einfügen
TYPE-POOLS vrm.


* Definition der Daten
DATA:
lt_values  TYPE vrm_values,
ls_value   TYPE vrm_value,
lv_key(40TYPE n.


* Selektionsbild bauen
PARAMETERS:
Abt  TYPE NUM02 AS LISTBOX VISIBLE LENGTH 30 USER-COMMAND list.


* Initialisierung
INITIALIZATION.


* Liste mit Werten füllen:
PERFORM add_value USING:
‚Finanzen‘,
‚Einkauf‘,
‚Personal‘.


* Setzen der Werte für Feld P_LIST
CALL FUNCTION ‚VRM_SET_VALUES‘
EXPORTING
id     ‚Abt‘
values lt_values.
AT SELECTIONSCREEN.
IF syucomm ‚LIST‘.


* Ausgabe des ausgewählten Parameters
READ TABLE lt_values INTO ls_value INDEX Abt.
MESSAGE S000(OOwith ls_valuetext.
ENDIF.


FORM add_value USING f_text.
STATICS lv_key.
ADD TO lv_key.
ls_valuekey lv_key.
ls_valuetext f_text.
APPEND ls_value TO lt_values.
ENDFORM.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.