Office 365 Verzeichnissynchronisierung erzwingen

In einer Enterprise Umgebung mit , Verzeichnissynchronisierung und Single Sign-On werden ein Teil der Attribute von Active Directory mit Microsoft Online synchronisiert. Das Standard Intervall für die Synchronisierung beträgt dabei 3 Stunden.

Häufig kommt es hierbei vor, dass mir das Intervall zu lang ist und ich die Synchronisierung sofort erzwingen möchte. Microsoft liefert hierzu in Verbindung mit der Software “Microsoft Online Services Verzeichnissynchronisierung” ein kleines PowerShell Snapin in folgendem Pfad:

“%Programfiles%\Microsoft Online Directory Sync\DirSyncConfigShell.psc1”

Wenn sie dieses Script öffnen haben sie die Möglichkeit mit Hilfe des Cmdlet Start-OnlineCoexistenceSync die Verzeichnissynchronisierung sofort zu erzwingen.

Die Verzeichnissynchronisierung erfordert dabei aber Admin-Rechte und PowerShell Scripte lassen sich bekanntlich nur umständlich mit Admin-Rechten starten.

Folgende Möglichkeiten stehen ihnen hier zur Verfügung:

  • Starten sie eine PowerShell Konsole mit administrativen Berechtigungen
  • Add-PsSnapin Coexistence-Configuration
  • Start-OnlineCoexistenceSync

Alternativ haben sie die Möglichkeit ein kleines PowerShell Script zu erstellen das die benötigten Berechtigungen im Vorfeld abruft (siehe Artikel).

Überprüfen können sie den Status der Synchronisation mit dem Synchronisation Service Manger auf Basis von Forefront Identity Manager 2010. Diesen finden sie ebenfalls auf dem Server auf dem die“Microsoft Online Services Verzeichnissynchronisierung” installiert wurde.

„%Programfiles%\Microsoft Online Directory Sync\SYNCBUS\Synchronization Service\UIShell\miisclient.exe“

o365-sync1

Prüfen sie an dieser Stelle ob die Synchronisation gestartet wurde und auch erfolgreich war.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Office 365 und verschlagwortet mit , , von Alexander Damm. Permanenter Link zum Eintrag.
Alexander Damm

Über Alexander Damm

Seit Windows Server 2000 beschäftige ich mich mit den Betriebssystemen von Microsoft. Dabei liegen meine Schwerpunkte auf Active Directory, Exchange Server, Lync bzw. Skype for Business, Cloud Services wie Office 365 oder Azure sowie Security Analysen, Lösungen und Konzepte. Beruflich agiere ich als System Consultant für die datom GmbH aus Dresden und freue mich auf ihre Anmerkungen oder Anfragen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.