Hyper-V 3 auf Windows Server 2012 ohne Domäne mit einem Windows 8 Client remote Verwalten

Wer wie ich für Test- und Demoszenarien einen 3 Server auf Windows Server 2012 einsetzt und dabei keine Domäne nutzen will der stößt beim Versuch des Zugriffs mit der Konsole über einen Windows 8 Client schnell an seine Grenzen. Der Manager quittiert den Verbindungsversuch mit der Meldung:

„Zugriff verweigert: Es konnte keine Kommunikation zwischen „Hyper-V Server“ und „Windows 8″ hergestellt werden.“
Auf der Suche nach der Fehler bin ich auf die Seite Joergs IT-Tech Blog gestoßen. Der Blogbeitrag ist aus dem Jahre 2009 und beschreibt dasselbe Problem auf Basis von Windows Server 2008 R2 und Windows 7. Ich habe versucht die einzelnen Punkte des Beitrages manuell abzuarbeiten umso das eigentliche Script zu umgehen. Leider ohne Erfolg. Ich werde in meinem Beitrag nur den funktionierenden Weg mit Hilfe des Skriptes zeigen.

  1. Download des Skriptes hvremote.wsf aus dem Microsoft MSDN Portal (Laut Webseite werden auch Windows Server 2012 und Windows 8 unterstützt wobei das Script eine Warnung ausgibt)
  2. Auf dem Server einen lokalen Benutzer anlegen dessen Username wenn möglich mit dem lokalen Benutzernamen auf dem Client übereinstimmt.
  3. Das Script hvremote.wsf auf dem Server mit CSCRIPT als Administrator aufrufen:

Die in diesem Script durchgeführten Schritte kann man auch manuell durchführen. Sie sind im Blog von Jörg (siehe Einleitung) gut beschrieben. Diese Schritte führten aber nicht zum gewünschten Erfolg.

  1. Auf dem Client dasselbe Script ebenfalls mit Administratorrechten ausführen:

  1. Weiterhin auf dem Client folgende Kommandozeile ausführen und das Passwort für den User nach Aufforderung eintragen:

  1. Und nochmals auf dem Client:

  1. Der Hyper-V Server sollte jetzt mal neu gestartet werden. Ein Neustart des Clients war bei meinen Tests nicht notwendig.
  2. Um sicherzustellen, dass die Windows Firewall keine Probleme macht bitte noch auf dem Server

Jetzt klappt’s auch mit den Nachbarn.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.