SharePoint Remote-BLOB-Storage : Teil 5 – Daten aus dem RBS-Verzeichnis in die DB verschieben | Deaktivieren von RBS

Zugegeben, der Titel dieses Artikels ist etwas lang, dafür aber treffend. In Teil 5 der RBS-Serie geht es nun um die Deaktivierung vom Remote BLOB Storage. Nicht zu verwechseln mit der Deinstallation! Dazu kommen wir im nächsten Artikel. Zur Deaktivierung gehört natürlich auch das Verschieben der Daten aus dem
RBS-Verzeichnis in die Datenbank. Dieser Artikel zeigt wie man vorgeht, was im Hintergrund geschieht und wie man diese Aktion in den Datenbanktabellen verfolgen kann. Weiterlesen

SharePoint Remote-BLOB-Storage : Teil 1 – Allgemeines

Die folgende Artikelserie befasst sich mit dem Thema Remote-BLOB-Storage in Zusammenhang mit dem SharePoint Server. Damit die Übersichtlichkeit gewährleistet ist, sind die Unterthemen über mehrere Artikel verteilt. Im ersten Teil geht es um den Vergleich von Remote BLOB Storage und dem BLOB allgmein. Zusätzlich gibt es noch ein paar Informationen über den RBS Maintainer. Weiterlesen

Inhalt von AD-Attribut thumbnailPhoto als Benutzerprofilbild

Vielleicht ist dem einen oder anderen schon einmal der Gedanke gekommen, das SharePoint Profilbild auch als Benutzerprofilbild in Windows zu nutzen. SharePoint an sich bietet ja eine einfache Art der Datenspeicherung ins Active Directory an. Somit ist es relativ einfach das Benutzerprofilbild aus SharePoint in das AD-Attribut thumnailPhoto zu exportieren. Wie aber kann man dieses Foto als Windows-Benutzerprofilbild nutzen? Weiterlesen

SAP Listbox

Eine Listbox bzw. ein Drop-Down-Listfeld ist in SAP relativ einfach zu erzeugen und es vereinfacht die Arbeit dahingehend, dass der Nutzer die Auswahl aus vorgegebenen Werten treffen muss. Das macht es dem Entwickler auch etwas einfacher auf eine bestimmte Auswahl zu reagieren. Auf das gewählte Element in der Listbox kann über die Option “USER-COMMAND” reagiert werden. Im folgenden Beispiel wird so bspw. die Auswahl in der Fusszeile angezeigt. Weiterlesen

Outlook.com – Upgrade, Alias, Servereinstellungen und Apple

Microsoft hat seinem Webauftritt durch ein ordentliches Facelifting und neue Funktionalitäten sehr attraktiv gemacht. Selbst die altbekannte Weboberfläche für den Email-Service wurde ordentlich überarbeitet und damit auch der Name Hotmail durch Outlook.com ersetzt. Klingt ja erst mal nicht schlecht. Was aber verbirgt sich dahinter?
Weiterlesen

PowerPoint 2010 – Folienmaster erstellen

Wer häufiger mit Vorträgen oder Präsentationen zu tun hat, der weiß wie wichtig ein einheitliches Design ist. Bestimmte Bereiche oder auch das Unternehmen selbst präsentieren sich meist in einem Corporate Design. Zu diesem Zweck ist es ratsam in Microsoft PowerPoint die Folienmaster zu nutzen. Damit schaffen Sie eine Designvorlage bzw. ein Template für Ihre Präsentationen. Weiterlesen

SharePoint Website samt Inhalt als Template sichern und neue Site von Vorlage erstellen

ENG-Version | SharePoint 2013

Wenn Sie Ihre – vielleicht sehr kreativ gestaltete – SharePoint Website sichern und bspw. auch in anderen Websitesammlungen verteilen möchten, dies vielleicht auch noch samt Inhalt, dann können Sie dies über den Weg der Vorlagen tun. Wie das geht, möchte ich im folgenden Beitrag darstellen. Weiterlesen

Daten per PowerShell aus einer Oracle Datenbank als XML ausgeben und mit Active Directory abgleichen

In diesem Beitrag möchte ich zeigen, wie man Daten aus einer Oracle Datenbank liest und das Abfrageergebnis als XML Dokument speichert. Dieses XML Dokument soll dann dazu genutzt werden, einzelne Benutzerattribute im Active Directory zu aktualisieren und somit die richtige Datenbasis für den SharePoint Organisationsbrowser zu schaffen.

Ich habe dies per PowerShell realisiert Weiterlesen

SharePoint 2010 – Newsticker für neue Blogeinträge auf anderen Seiten einbinden

Standardmäßig bietet SharePoint 2010, außer des Inhaltsabfrage-Webparts, keine Möglichkeit, den Inhalt eines Blogs auf anderen Seiten, als der Blog-Seite selbst, darzustellen. Die normale Ansicht bietet dabei lediglich die Option zwei Attribute eines Blogeintrags anzuzeigen und dies grafisch auch nicht besonders schön. Um die Bloginhalte sinnvoll darzustellen sind einige Anpassungen an der Webpart-Datei des Inhaltsabfrage-Webparts und der ItemStyle.xml notwendig.

Weiterlesen

XSL Transformation von XML-Dokumenten per PowerShell

Anlehnend an den XML-Beitrag vom 28. Juli 2012 gibt es jetzt noch die Variante einer XSL-Transformation (XSLT) über die PowerShell. Das Ganze dient der einfachen Umwandlung einer etwas unpassenden XML-Struktur in eine passendere. Über die PowerShell lässt sich das Ganze dann auch etwas besser automatisieren und kann bspw. auch als Task eingeplant werden.

Was wir für diese Aktion brauchen, ist eigentlich nur unser XML-Dokument (Quelldatei) und die XSLT-Datei für die Transformation. Das PowerShell-Script liest beide Dokumente ein, führt die Transformation durch und gibt dann ein neues, etwas besser strukturiertes XML-Dokument aus. Weiterlesen

SharePoint 2013 – Als anderer Benutzer anmelden

Hinweis: Dieser Artikel bezieht sich auf die SharePoint 2013 Preview

Gerade in der Testphase kommt es schon mal häufiger vor, dass man sich auch mal als anderer Benutzer am SharePoint anmelden muss. Wo aber ist die Schaltfläche beim neuen SharePoint 2013 hin? Wurde Sie in der Preview nur vergessen oder mit Absicht weggelassen?

Weiterlesen

Outlook – Blockierte Anlagen konfigurieren und öffnen

Nicht nur in Sachen Sicherheit ist Microsoft Outlook wohl eines der besten Email-Werkzeuge. Aber was auf der einen Seite gut ist, stört meist an einer anderen Stelle. So werden einige Dateitypen – bspw. solche, die Scriptcode enthalten – gesperrt. Hierzu zählen unter anderem PowerShell-Dateien vom Typ *.ps1. Wer solche Dateien empfangen möchte, kommt einfach nicht an den Email-Anhang heran. Einen Button zum Aufheben der Blockade, gibt es leider nicht. Stattdessen erscheint nur die Meldung Outlook hat den Zugriff auf die folgenden potenziell unsicheren Anlagen blockiert. Weiterlesen

PowerShell FileSystemWatcher : Überwachung von Verzeichnissen oder gar Dateien

Für die Überwachung von Verzeichnissen oder Dateien bietet PowerShell die Klasse FileSystemWatcher. Mit dieser Klasse ist es möglich auf bestimmte Events zu reagieren, die im überwachten Dateiverzeichnis auftreten. Man findet diese Klasse im Namespace System.IO des .Net-Frameworks.

Ich habe hier mal ein Beispiel für die Verwendung dieser Klasse erstellt. Es geht mir hierbei darum, ein Verzeichnis zu überwachen und dabei insbesondere eine bestimmte Datei. Weiterlesen